Kooperationspartner:

Logo Donaubüro gemeinnützige GmbH     Logo ZAWIW

 

Logo Uni Ulm


 

    Logo Uni Belgrad    ruulogopout

     

  

Förderpartner:

Baden-Württemberg Stiftung

Tourismus im Donauraum: Wirtschaftsfaktor oder Begegnung?

Danko Cosic

Tourismus Experte

Donaukompetenzzentrum Belgrad

20. März 2013 16.00 Uhr

Multimediaraum N27, Universität Ulm

Mit einer Auftaktrede begrüßten Carmen Stadelhofer, ehemalige Leiterin des ZAWiW der Universität Ulm, Markus Marquard, Leiter des ZAWiW und Sabine Meigel, Direktorin des Donaubüro Ulm/Neu-Ulm, die nationalen und internationalen Zuhörer. Anschließend folgte die erste Vorlesung mit Danko Cosic, Tourismus Experte des Donaukompetenzzentrums aus Belgrad.
Herr Cosic eröffnete seinen Vortrag mit den Wörtern „Ich möchte keine Vorlesung halten, ich möchte einen Rahmen schaffen für Verständigung und für eine Diskussion“. In seinem Vortrag kam er zuerst darauf zu sprechen, dass viele Leute nur wenig über die Donau wissen. Auf die Frage „wo startet und wo endet die Donau“ antworteten Alt und Jung einheitlich: „von Schwarzwald ins Schwarzen Meer fließt der größte Fluss Europas“. Die Donau spielt eine wichtige Rolle in dem Schicksal von vielen Menschen.
Das Thema Tourismus wurde aus zwei Perspektiven beleuchtet: Tourismus ist ein Werkzeug für die wirtschaftliche Entwicklung und eine Möglichkeit für menschliche Begegnungen. Auf dem zweiten Aspekt muss die Aufmerksamkeit gerichtet werden: die Begegnungen von Menschen sollen erleichtert werden, in dem man lernt wie Menschen in anderen Donauländern leben und welche Gewohnheiten, Kultur und Lebensstil die Menschen pflegen.
Nach dem Vortrag entstand eine lebhafte Diskussion zwischen den Teilnehmern aus den Partnerländern. Auf was achten Jugendliche bei ihren Reisen? Wie werden die Tourismusangebote ausgebaut? Wie reist man am besten in der Donauregion? Die jüngeren Teilnehmer betonten, dass sie bei ihren Reisen auf Aktivitäten, Sport und Strände achten würden. Die Senioren, im Gegenteil dazu, sagten, dass sie sich für Kultur, Geschichte und das alltägliche Leben der Donauvölker interessieren.

Information zur Person Danko Cosic

Präsentation

Grußwort Herr Dr. Weber