Hauptspeisen

Bográcsgulyás (Kesselgulasch)

Besteck

 

 

Autor:Károly Gundel
Land: Ungarn
Schlagwörter: Hauptspeise, Kesselgulasch, Ungarn

Zubereitungszeit: 80 min

 

 



Zutaten
1 kg Rindfleisch ohne Knochen, möglichst saftig und flechsig (Schulter, Hals, Haxe), aber nicht fett, 80 g Schweineschmalz, 300 g Zwiebeln, klein geschnitten, 1 L Knochenbrühe, 1 kg Kartoffeln, gewürfelt, 140 g gelber Spitzpaprika, klein geschnitten, 60 g     Tomaten, klein geschnitten, 20 g Paprikapulver, scharf (Vorsicht! - wer's weniger scharf mag, nehme lieber süßes Paprikapulver oder Gulyáskrém csemege), Salz, Kümmel, Knoblauch, Csipetke (gezupfte Nockerln)

Zubereitung:
Fleisch in Würfel schneiden (1,5 - 2 cm). Zwiebeln im Schmalz goldgelb anrösten, dann Fleisch, Knoblauch und Paprikapulver zugeben und kräftig schmoren (wenn man größere Portionen macht, sollte man das Fleisch jeweils kiloweise in einem schweren Schmortopf anrösten und erst dann in den gemeinsamen Kessel geben). Immer wieder das Fleisch im Kessel schmoren lassen und von Zeit zu Zeit etwas Wasser zugeben. Wenn das Fleisch fast gar ist, die Kartoffeln, Paprika und Knoblauch zugeben, mit wenig Flüssigkeit mitschmoren, dann mit Knochenbrühe aufgießen und noch mind. 30 Min. köcheln lassen. Die Kartoffeln sollen fast, die Zwiebeln fast völlig verkocht sein, so dass die Suppe schön sämig wird. Bográcsgulyás ist eine Suppe, keine Beilage! Zum Schluss die fertigen Csipetke zugeben (man kann sie auch im Gulyás garen) und aus dem kochendem Kessel servieren.