Galuste cu prune (Zwetschgenknödel)

zwei Schneebesen

 

Autor: Andrada Cretu
Land: Rumänien
Schlagwörter: Nachspeise, Rumänien

Zubereitungszeit: Keine Angaben

 

 



Zutaten
300 g Kartoffel, 30 ml Sonnenblumenöl, 1 Ei, 50 g Mehl, 30 g Weizengrieß, 250 g Zwetschgen, 50 ml Sonnenblumenöl, 50 g Semmelbrösel, Salz

Zubereitung:
Die Kartoffeln weich kochen, pellen und noch warm durch eine Presse drücken. Mit dem Öl, dem Ei, Mehl, einer Prise Salz und Grieß zu einem festen Teig vermischen.Gegebenenfalls noch etwas Mehl oder Grieß hinzugeben, falls die Masse nicht fest genug ist. Aus dem Teig zwetschengroße Kugeln formen, die Zwetschgen darin einpacken und zu Knödeln drehen. Die Knödel in kochendes Wasser legen. Wenn die Knödel an die Wasseroberfläche kommen, nach etwa 15-20 Minuten, sind sie fertig. In der Zwischenzeit das Öl in einer Pfanne erhitzen, und die Semmelbrösel darin goldbraun anbraten (vorsicht, verbrennt leicht!). Die Knödel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen, und durch die Semmelbrösel rollen. Mit Zucker servieren. Auch kalt am nächsten Tag köstlich.