Projektpartner:

 

Donaubüro Ulm/Neu-Ulm

 

DCC

 

 

Mit freundlicher Untersützung von:

giz


Staatsministerium des Landes Baden-Württemberg

Green Destination Danube

Green Destination Danube

Förderung umweltfreundlicher Technologien und Produkte in der Tourismusindustrie im Donauraum


Das Projekt Green Destination Danube ist eine Kooperation zwischen dem Donaubüro Ulm/Neu-Ulm und dem Donaukompetenzzentrum in Belgrad. Das Projekt läuft seit Herbst 2012 bis Sommer 2014 und soll die Grundlagen für ein großvolumiges Flagship-Projekt der EU-Donaustrategie (EUSDR) setzen, das im Bereich Entwicklung des grünen Tourismus entlang der Donau geplant ist.

Ausgangspunkt des Projekts ist die Durchführung von Analysen, die vorhandenen Kapazitäten und ausbaubare Potenziale zur Entwicklung von „grünen“ Produkten (Kulturrouten, Sport-, Naturerlebnis) und umweltfreundlichen Technologien (Solarenergie, Müll/Abwasser, E-Biking, Insellösungen für erneuerbare Energien) in der Tourismusindustrie an der Donau untersuchen. Die Analysen berücksichtigen als Kriterien u.a. den geographischen Raum, das Zusammenspiel von öffentlichen und privaten Institutionen sowie die Verpflichtungen der Ministerien der verschiedenen Länder die politischen Rahmenbedingungen für die Förderung von grünen Produkten und Technologien im Tourismus zu gestalten.

Das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm führt die Analyse von Fallbeispielen zu grünen Technologien in der Tourismusbranche in ausgewählten Regionen des oberen Donaulaufs durch. Für den unteren Teil der Donau untersucht das Donaukompetenzzentrum den aktuellen Status und die Potenziale zur Nutzung von umweltfreundlichen Technologien in Pilot-Gemeinden der Donau. Zusammengenommen eruieren beiden Analysen die bestehenden Entwicklungen im grünen Tourismus und bündeln Informationen zu den Bereichen Tourismus und Energie.

Die Ergebnisse der Analysen werden in einer Netzwerkveranstaltung im Sommer 2014 vorgestellt, die gleichzeitig der Auftakt zur Konzipierung des Flagship-Projekts sein soll. Zur Veranstaltung werden Experten sowie lokale und internationale Akteure der Donauregion geladen, die im Bereich Tourismus und erneuerbare Energien aktiv sind. Ziel der Veranstaltung ist es, basierend auf den Analysen den Handlungsbedarf für das Flagship festzustecken, die strategische Rollenverteilung der Partner bei der Projektvorbereitung zu definieren und einen Aktionsplan zur Ausgestaltung des Projektrahmens festzulegen.

Das Programm zur Netzwerkveranstaltung am 5. Juli 2014 inkl. des gesamten Eröffnungswochenendes finden Sie hier: Veranstaltungsprogramm 

Weitere Informationen finden Sie unter www.donaufest.de,  www.donaubuero.de/fachkonferenz und vom 04.-13. Juli an den Infoständen des Internationalen Donaufestes auf dem Markt in Ulm und Neu-Ulm.

 

Den Sachbericht zum Projekt finden Sie hier

 

English version

Gordana Plavsic

Haben Sie Fragen, Anregungen und Ideen rund um das Projekt Green Destination Danube?  

Gerne steht Ihnen unsere Ansprechpartnerin zum Projekt für Anfragen zur Verfügung:

Gordana Plavšić

g.plavsic@donaubuero.de