Fachkonferenz

"Nachhaltige Mobilität entlang der Donau – neue Wege der Zusammenarbeit"

"Sustainable Mobility along the Danube – new ways of cooperation"

Das ausführliche Programm finden Sie hier!  

Hier finden Sie eine Bildergalerie zur Fachkonferenz

 

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:00 – 17:00 Uhr

Edwin-Scharff-Haus (großer Saal)

Silcherstr. 40

89231 Neu-Ulm

Im Rahmen der Fachkonferenz stellen Expert*innen zukunftsweisende, integrierte Mobilitäts- und Tourismusangebote vor, die auf institutionsübergreifender Zusammenarbeit beruhen. Ein „Markt der Möglichkeiten“ lädt ein, Beispiele für neue Mobilitäts- und Informationsangebote entlang der Donau kennenzulernen und mit internationalen Expert*innen ins Gespräch zu kommen. Außerdem stellen Vertreter*innen transnationaler Netzwerke den Mehrwert grenzüberschreitender Zusammenarbeit heraus. Abschließend werden die Ergebnisse der Konferenz von hochrangigen politischen Vertreter*innen in einem Panel diskutiert.

Die Veranstaltung richtet sich an institutionelle Vertreter*innen aus den Bereichen Mobilität und Tourismus sowie interessierte Bürger*innen. Es werden Projektpartner aus neun Donauländern vertreten sein.

Die Konferenz wird im Rahmen des EU-Projekts „Transdanube.Pearls“ und in Kooperation mit dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg organisiert.

Das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm arbeitet seit Januar 2017 gemeinsam mit 14 Partnern aus 9 Donauländern als Projektpartner im EU-Projekt „Transdanube.Pearls“. Langfristiges Ziel des Projekts ist der Aufbau eines Netzwerks von „Perlen“, Destinationen und Regionen entlang der Donau, die gemeinsam intensiv an der Förderung nachhaltiger Mobilitätsangebote für Touristen und Einheimische arbeiten. Informationen und Eindrücke zum Projekt Transdanube.Pearls finden Sie hier oder auf Instagram, Facebook und Youtube.

Die Fachkonferenz findet im Rahmen des 11. Internationalen Donaufestes vom 6. bis 15. Juli 2018 statt.

Während der Konferenz wird eine Simultanübersetzung auf Deutsch und Englisch angeboten.

 

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

 

Alle weiteren Informationen sowie ein detailliertes Programm folgen in den nächsten Wochen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Veronika Wierer v.wierer@donaubuero.de oder Anita Omercevic a.omercevic@donaubuero.de, Tel.: +49-731-880306-18.

 

Donaubüro Ulm/Neu-Ulm

 

Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Umweltbundesamt Österreich

 

     

 

Das Projekt „Transdanube.Pearls“ wird kofinanziert durch EU-Fördermittel (ERDF, IPA).